Neuer Vorstand im Ortsverein - Wir stellen uns auf für die Kommunalwahl '19

Das sind wir (v.l.n.r.): Irmtraud Haxter, Herbert Rauber, Hans Jörg Schu, Armin Thirion, Anna Pawlak, Dieter Rehm, Melina Profeta, Claus Ratzel, Dr. Sabina Hartnack, Kuni Ludwig Both, Peter Engstler
Das sind wir (v.l.n.r.): Irmtraud Haxter, Herbert Rauber, Hans Jörg Schu, Armin Thirion, Anna Pawlak, Dieter Rehm, Melina Profeta, Claus Ratzel, Dr. Sabina Hartnack, Kuni Ludwig Both, Peter Engstler

Starkes Team für eine starke Innenstadt: Auf der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Saarlouis-Innenstadt wählten die Mitglieder turnusgemäß einen neuen Vorstand und bestimmten die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl im kommenden Jahr. 

Einstimmig wurde Dr. Sabina Hartnack als Vorsitzende wiedergewählt. Zu StellvertreterInnen wurden Melina Profeta und Peter Engstler bestimmt. Engstler folgt auf Dieter Rehm, der weiterhin als Beisitzer dem Vorstand angehört.

Bestätigt in ihren Ämtern wurden Armin Thirion als Kassierer ebenso wie Schriftführer Herbert Rauber, Melina Profeta als Organisationsleiterin, Lisa Geimer als Pressebeauftragte und Peter Engstler als Internetbeauftragter.

Weitere Wahlen als Beisitzer: Konrad Behner (Vereine), Erkan Sümbül (Wirtschaftsförderung), Klaus Ratzel (Sport) und Anna Pawlak (Frauen) sowie Irmtraud Haxter und Hans Jörg Schu. Neuer Beisitzer im Vorstand ist zudem Joachim Leinenbach.

Höhepunkt der Versammlung war die Verleihung der Willy-Brandt-Medaille an Claus Ratzel für seine 60jährige Mitgliedschaft in der SPD. „Mit Ratzel ehren wir einen überzeugten Europäer, der seit sechs Jahrzehnten engagiert für eine solidarische und gerechte Politik in Deutschland und Frankreich streitet“, erklärt Hartnack.

Gleichzeitig bestimmte die Versammlung die Aufstellung des Ortsvereins für die Gebietsliste zur Kommunalwahl 2019. Die SPD tritt mit ihren drei Stadtverordneten Dr. Sabina Hartnack, Peter Engstler und Lisa Geimer an der Spitze der Liste an. Ihnen folgen auf den weiteren Plätzen Dieter Rehm, Irmtraud Haxter, Herbert Rauber, Melina Profeta, Armin Thirion, Anna Pawlak und Joachim Leinenbach.

„Wir treten wieder mit einem erfolgreichen und eingespielten Team an und freuen uns darauf, unsere Ideen für unser Saarlouis den Bürgerinnen und Bürgern präsentieren zu können. Mehr Informationen finden sich dazu auch auf unserer Internetseite unter www.spd-sls-innenstadt.de“, so Hartnack.

„Eine Ritterburg wäre super!“

Viele gute Ideen beim Spielplatz-Check im Vogelsang.

Was ist gut – was fehlt? Unter diesem Motto lud der SPD Ortsverein Saarlouis Ende Oktober 2018 zum ersten Spielplatz-Check im Vogelsang ein. „Die Spielplätze im Vogelsang werden rege genutzt. Wir wollten daher von den Menschen im Viertel ihre Ideen erfahren, um die Angebote für kleine und große Kinder noch besser zu gestalten“, erklärt Peter Engstler, Stadtverordneter für die Innenstadt, die Motivation der SPD.

Als Experten waren u.a. Vertreterinnen und Vertreter des Neuen Betriebshofes Saarlouis sowie der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der Stadt Saarlouis zu Gast. Schnell wurde klar: Einen wirklichen Problem-Spielplatz gibt es nicht im Viertel. Die großen und kleinen Nutzerinnen und Nutzer der vier Spielplätze im Vogelsang hatten aber viele gute Ideen, wie die Spielplätze weiterentwickelt werden und somit für viele Altersgruppen attraktiver gestaltet werden können.

Immer wieder genannt wurden phantasievolle Klettermöglichkeiten und Hütten für größere Kinder sowie neue Angebote für Kleinkinder wie eine Nestschaukel. Viele Eltern wünschten sich auch Picknick-Tische, um länger auf den Spielplätzen verweilen zu können. Für den Spielplatz in der Taubenstraße wurde zudem ein breiteres Spielgeräteangebot für alle Altersklassen angeregt, damit gerade Familien mit mehreren Kindern den Spielplatz besser und länger nutzen können. Der Spielplatz „Im Vogelsang“ sollte hingegen gezielt für kleinere Kinder ausgebaut werden. Der schönste Wunsch beim Spielplatz-Check war dabei ein Klettergerät in Form einer Ritterburg.

Wichtiger Punkt war auch die notwendige barrierefreie Gestaltung von Spielgeräten und Zugängen zu den Spielplätzen.

Die Vertreter der NBS notierten die vielen Vorschläge und sagten zu, diese bei der Weiterentwicklung der Plätze zu berücksichtigen.

„Der NBS ist dank des Einsatzes von Oberbürgermeister Peter Demmer für eine weitere Personalisierung jetzt in der Lage, sich nicht nur wie bisher zuverlässig um Pflege und Instandhaltung der Plätze zu kümmern. Eine neue Kollegin wird als ‚Spielplatzbeauftragte‘ endlich auch die Planung und Weiterentwicklung der Spielplätze direkt beim NBS selbst in die Hand nehmen können. Ein großer Vorteil, um die Wünsche der Kinder und Eltern zu berücksichtigen und dabei noch Kosten zu sparen“, freut sich Dr. Sabina Hartnack, Ortsvereinsvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der SPD Stadtratsfraktion. 

„Wir werden jetzt die Umsetzung der vielen guten Ideen weiter begleiten. Was aber auch deutlich wurde: Für Jugendliche haben wir noch keinen guten Platz im Viertel, an dem diese ihre Freizeit verbringen können. Hier müssen wir gemeinsam mit den Jugendlichen sowie den Anwohnerinnen und Anwohnern noch Ideen entwickeln, um eine konfliktfreie Freizeitbetätigung auch für diese Altersgruppe im Vogelsang zu ermöglichen“, kündigt Engstler an.

Bürgerdialog bringt neue Ideen für die Galerie Kleiner Markt

„Macht die Türen auf!“ – Diskussionen auf Bürgerdialog der SPD bringen neue Ideen für die unsere Galerie Kleiner als Identifikationspunkt

 

Gut 30 Saarlouiserinnen und Saarlouiser waren Ende April 2018 zum Bürgerdialog des SPD Ortsvereins Innenstadt gekommen, um über die Situation in der Galerie Kleiner Markt zu diskutieren. Eins wurde schnell klar: Die Galerie Kleiner Markt ist Identifikationspunkt. "Ich habe viele schöne Erinnerungen an die Galerie, sie war immer so festlich geschmückt", teilt eine Bürgerin mit. "Früher war es ein Einkaufserlebnis mit Charme, da bleiben die Leute auch länger und kaufen dann mehr." Rund um die Themen Inneneinrichtung, Dekoration und Beleuchtung gab es die meisten Wünsche und Verbesserungsvorschläge. Kunden und auch Beschäftigte in der Galerie wollten gerne zurück zum Wohlfühlshoppingerlebnis.

 

Auf Einladung des Ortsvereins standen neben den SPD-Stadtverordneten der Innenstadt, Dr. Sabina Hartnack, Peter Engstler und Lisa Geimer auch Vertreter der Betreibergesellschaft Rendita Colonia, der Wirtschaftsförderer der Stadt Saarlouis, Thomas Jacob, sowie Harald Feit vom „Verband Saarlouis“ für die Fragen und Anregungen der Bürger zur Verfügung. „Rundum ergab sich ein sehr konstruktiver Dialog“, erklärte Hartnack.

 

Die Vertreter der Verwaltungsgesellschaft „Rendita Colonia“ sagten zu, einzelne Vorschläge weiter zu denken und beispielsweise zum Bereich der Inneneinrichtung auch zusammen mit der Stadt Saarlouis und der Oberen Bauaufsicht zu besprechen. Angesprochen wurde auch das Nutzungskonzept: Die Saarlouiser wünschen sich kleine und individuelle Geschäfte. "Große Marken ziehen natürlich Publikum, aber individuelle Geschäfte mit einem spannenden Sortiment bringen den Charakter", so eine Bürgerin.

 

"Für uns war es wichtig, einen Raum zur Kommunikation zu bieten. Wir wollen den festgestellten Handlungsbedarf und die Rückfragen der Saarlouiserinnen und Saarlouis in ein Verfahren überführen, das für alle Seiten produktive positive Ergebnisse bringen soll", so die drei SPD-Stadtverordneten. Am Ende fand der Vorschlag von Engstler, Dr. Hartnack und Geimer bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Zuspruch, dass man gemeinsam mit allen Akteuren den Prozess rund um die Weiterentwicklung der Galerie Kleiner Markt intensiv weiterführen wolle.

 

Für die SPD Saarlouis-Innenstadt gibt es jetzt eine klare ToDo-Liste: „Wir wollen, dass mehr Menschen die Galerie besuchen und wieder für sich entdecken. Dazu fordern wir als erstes die Betreiber des H&M-Marktes auf, die Türen ihres Geschäftes in die Galerie zu öffnen“, fordert Engstler. „H&M, mach‘ die Türen auf!“ Man sei sicher, dass davon auch H&M selbst profitieren könne. Hierzu werde die SPD auch im Stadtrat eine Initiative starten. "Wir hielten es zudem für ein gute Lösung für Kunden und Händler in der Galerie, wenn es wieder ein verantwortliches Center-Management vor Ort gäbe“, so Engstler weiter. Hier seien aber Händler und Verwaltungsgesellschaft in der Verantwortung. „Gerne unterstützen wir von Seiten der Politik dabei: Wir wollen hierzu eine übergreifende und unabhängige Plattform für Dialog und Aktionen auf den Weg bringen. Daher haben wir mit den Akteuren von Stadt, dem Verband Saarlouis für Handel, Handwerk, Industrie und Freie Berufe und der Rendita Colonia bereits vereinbart, dass wir eine entsprechende Initiative anstoßen werden.“ Engstler versicherte: "Wir werden Saarlouis auf dem Laufenden halten, spätestens in einem Jahr werden wir uns dann noch einmal treffen und schauen, was umgesetzt wurde und was nicht."

460 Euro Spende für den Förderverein der Grundschule im Vogelsang

Richtig gute Tradition ist inzwischen nicht nur die erfolgreiche Kinderkleiderbörse unsere SPD-Ortsvereins, sondern auch die darauf folgende Spendenübergabe des Reinerlöses an den Förderverein der Grundschule im Vogelsang. 460 Euro konnten wir im Nachgang an unsere neunte Kinderkleiderbörse spenden. 

"Unsere Kleiderbörse ist bei vielen Familien in und um Saarlouis inzwischen aus dem Jahreskalender gar nicht mehr wegzudenken. Hier findet man nicht nur etwas für die Kleinen und etwas Größeren, sondern kann auch noch bei Kaffe und Kuchen ganz nebenbei mit seinem Einkauf etwas Gutes für unsere Grundschule im Vogelsang tun.", freut sich Dr. Sabina Hartnack, Ortsvereinsvorsitzende der SPD Innenstadt.

Petra Gitzinger und Barbara Meunier, als Vertreterinnen der Grundschule im Vogelsang und des Fördervereins, freuten sich ebenfalls über die Spende. Bisherige Spenden des SPD-Ortsvereins Innenstadt hatten unter anderem ein Kunstprojekt ermöglicht, die aktuelle Spende werde nun in den Tonbrennofen der Schule investiert.

Mehr als 200 Besucher besuchten die Kinderkleiderbörse im März. Auch die Ausstellerzahlen stiegen erneut an. Jedes Jahr veranstalten wir zwei Kinderkleider und -spielzeugbörsen, die nächste und damit zehnte Auflage findet am 23. September statt. Der Reinerlös kommt vollständig dem Förderverein der Grundschule im Vogelsang zugute. Also schon mal vormerken!

Bürgerdialog: Pure Lebensfreude in der Galerie Kleiner Markt?

Die Galerie Kleiner Markt war lange eine Einkaufsinstitution in Saarlouis und Magnet für Shoppinginteressierte von Nah und Fern. Nach ihrer Renovierung ließ das traditionsreiche Einlaufszentrum den bekannten Charme etwas vermissen. Auch die Saarlouiserinnen und Saarlouiser sehen den Handlungsbedarf an 'ihrer Galerie'. Nachdem die SPD Stadtratsfraktion das Thema Galerie auf die Tagesordnung des Wirtschaftsausschusses genommen hat, bietet der SPD Ortsverein Saarlouis-Innenstadt jetzt ein Forum, bei dem alle Beteiligten und Interessierten eingeladen sind, ihre Anregungen zur Galerie Kleiner Markt einzubringen.

Hierzu lädt der SPD Ortsverein Saarlouis Innenstadt am Dienstag, 24.04.18 um 19:30 Uhr zur Bürgerdialogveranstaltung zum Thema Galerie Kleiner Markt ein [der Veranstaltungsort wird in Kürze bekannt gegeben]. Diskutiert werden Bürgeranregungen und -ideen rund um die traditionelle Saarlouiser Einkaufspassage. Neben den SPD Stadtverordneten der Innenstadt, Dr. Sabina Hartnack, Peter Engstler und Lisa Geimer werden zwei Vertreter der Betreibergesellschaft Galerie Kleiner Markt sowie Vertreter der Stadtverwaltung teilnehmen. Ebenso eingeladen sind Vertreter des Verbands für Handel, Handwerk, Industrie und Freie Berufe sowie Wirtschaftende aus dem Umfeld der Galerie. Der Eintritt ist frei.

Wir kämpfen für unser schönes Saarlouis: Studie bestätigt SPD-Linie

Eine aktuelle Studie bestätigt die SPD-Linie im Saarlouiser Stadtrat - Dringender Handlungsbedarf für Erhalt historischer Quartiere!


Auf Antrag der SPD-Fraktion aus der Junisitzung des Ausschusses für Stadtplanung, Bauen und Umwelt, hat die Stadtverwaltung ein Gutachten erstellt, inwieweit die historischen Gebäude im unbeplanten Innenbereich in den nächsten Jahren durch Bauanträge großformatiger Wohngebäude bedroht würden.

Besonders im Bereich der Quartiere Friedensstraße, Prälat-Subtil-Ring und Kaibelstraße bestehe laut Gutachten "dringender Handlungsbedarf". Das bedeutet, dass nur durch die Aufstellung einer Satzung zur städtebaulichen Entwicklung die Sicherung der historisch gewachsenen Strukturen gewährleistet werden kann.

Dr. Sabina Hartnack, SPD-Sprecherin im ASBU und Stadtverordnete aus der Innenstadt, sieht die Linie der SPD durch das Gutachten vollumfänglich bestätigt: "Die Untersuchung zeigt deutlich, dass mehrere Quartiere in unserer Stadt Gefahr laufen ihren historisch einzigartigen Charme durch mögliche anonyme Großbauten einzubüßen. Es kann aber nicht sein, dass wir ständig hinterherhinken und mit einem Bebauungsplan in der letzten Minute Schlimmeres verhindern, ganz im Gegenteil, wir brauchen eine Stadtentwicklung mit System. Wir bleiben bei unserer Überzeugung, dass Stückwerk nicht genug sein kann. Deshalb brauchen wir einen umfassenden Bebauungsplan für Saarlouis mit Priorisierung der historischen Quartiere in der Innenstadt."

Die Studie spricht von einer Gefährdung "des ursprünglichen Gebietscharakters". Dazu Dr. Hartnack: "Unser Saarlouis ist eine Stadt mit Flair und Kultur, mit Herz und Geschichte - das merkt man bei einem Gang durch die schönen Quartiere. Genau dieser Charakter ist ein Alleinstellungsmerkmal für Touristen aber vor allem auch für die Bürgerinnen und Bürger, die die Entwicklung ihrer Stadt mittragen müssen und wollen."

SPD will Bürgerdialog zur "Galerie Kleiner Markt"

Lisa Geimer
Lisa Geimer
Peter Engstler
Peter Engstler

„Galerie Kleiner Markt muss attraktiver werden!" - SPD Saarlouis-Innenstadt schafft Forum für Händler und Kunden

„Die 'Galerie Kleiner Markt' liegt den Saarlouiserinnen und Saarlouisern am Herzen“, erklärt Lisa Geimer, Stadtverordnete der SPD für die Innenstadt. Dies zeigten die vielen Reaktionen und Kommentare der Bürgerinnen und Bürger auf die Berichterstattung über die Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses am vergangenen Dienstag. Auf Initiative der SPD-Stadtratsfraktionbefasste sich der Ausschuss mit der unbefriedigenden Situation in der "Galerie Kleiner Markt".

Das Einkaufszentrum sei aufgrund seiner besonderen Lage am Kleinen Markt und seiner Architektur von besonderer Bedeutung für die Einkaufsstadt Saarlouis. Leider sei es in den vergangenen Jahren nicht gelungen, trotz neuer so genannter „Ankermieter“ wie H&M oder Rossmann an die Erfolge früherer Jahre anzuknüpfen. Ausbleibende Kundenströme, Geschäftsschließungen und Leerstände seien die Folge.

„Der Bericht im Ausschuss hat deutlich gemacht: Der Stadt sind die Hände gebunden, der Investor als Eigentümer ist daher aus unserer Sicht in der Verantwortung, die Attraktivität der 'Galerie Kleiner Markt' wieder zu steigern. Leider geschieht hier gerade nichts“, stellt Peter Engstler, Stadtverordneter der SPD für die Innenstadt, fest.

Der SPD Ortsverein Saarlouis-Innenstadt macht jetzt die Entwicklung der "Galerie Kleiner Markt" zum Thema seines nächsten Bürgerdialogs:

„Die Rückmeldungen der Menschen zeigen, dass sie der Galerie auch emotional verbunden sind, viele positive Erinnerungen an sie haben und dort gerne wieder flanieren wollen. Und: Sie haben konkrete Ideen, was man besser machen könnte. Dieses Potential sollte auch der Investor sehen und im Interesse der Händler in und um die Galerie heben. Wir laden die Akteure rund um das Einkaufszentrum und vor allem die Saarlouiserinnen und Saarlouiser ein, ihre Ideen und Wünsche zu benennen. Gemeinsam wollen wir dem Investor Vorschläge machen, wie wir die Galerie wieder zu einem Ort der ‚puren Lebensfreude‘ machen können“, laden Geimer und Engstler ein.

Hierzu werde der SPD Ortsverein Saarlouis-Innenstadt in den kommenden Tagen mit einer Einladung auf den Investor, die Händler in der Galerie und deren Umfeld, den Verband Saarlouis für Handel, Handwerk, Industrie und Freie Berufe sowie auf die Stadtverwaltung und vor allem die Bürgerinnen und Bürger in Saarlouis zugehen. Hierzu sei ein Bürgerdialog vor Ort geplant, weitere Informationen werden folgen.

„Dort wollen wir viele gute Ideen sammeln und den Geschäftsleuten und interessierten Kundinnen und Kunden ein Forum bieten. In einem ersten Schritt fordern wir H&M auf, die Türen in die Galerie zu öffnen. Dies war von Anfang an geplant und wurde trotz anders lautender Ankündigungen nach wie vor nicht umgesetzt. Wir versprechen uns davon einen direkten Impuls für die Belebung der Galerie“, fordern die Innenstädter Stadtverordneten.

  

Für Sie im Stadtrat: Sprechen Sie uns an!

 

 

 

Rückblick: Unser Ortsverein aktiv vor Ort.

Bürgerpreis der SPD Saarlouis für Peter Bohlen

Montag, den 15. Januar 2018

„Er hat die ehrenamtliche Saarlouiser Jugendarbeit revolutioniert“, lobte Matthias Morgen, stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender der SPD, Preisträger Peter Bohlen. Große Worte, doch die Taten, für die Bohlen nun mit dem...

Spende: 430 Euro für Förderverein Grundschule Vogelsang

Freitag, den 04. November 2016

430 Euro Spendensumme ist die stolze Bilanz der inzwischen sechsten Kinderkleiderbörse unseres SPD-Ortsvereins Innenstadt. Dr. Sabina Hartnack, Ortsvereinsvorsitzende der SPD Innenstadt zeigt sich glücklich über die Höhe der...

Verkehrskonzept Vogelsang – SPD beantragt erste Maßnahmen zur Entschärfung

Samstag, den 17. Oktober 2015

Als Ergebnis des Bürgerdialogs mit den AnwohnerInnen des Vogelsangs am 14. Oktober 2015 haben die SPD-Stadtverordneten für die Innenstadt Dr. Sabina Hartnack, Peter Engstler und Lisa Geimer heute die ersten Maßnahmen zur...

Treffer 1 bis 3 von 36
<< Erste zurück 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 vor Letzte >>
Login Intranet
Termine
Pressemitteilungen

BERG: „Absolut niemand darf zu einer Eheschließung gezwungen werden“

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, unterstützt die Initiative...

REHLINGER: „Der lahme Vorschlag der Kommission baut keine digitalen Grenzen ab“

Anke Rehlinger kritisiert die jüngsten Pläne der EU-Kommission, Roaming-Gebühren im EU-Ausland nur für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen.

Die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Saar, Anke Rehlinger, kritisiert...

BERG: "Dreiste Unterstellung von Wolfgang Schäuble"

Zu den Vorwürfen Wolfgang Schäubles gegenüber Heiko Maas im Fall Lohfink...

Newsarchiv
Magazin

Bürgerpreis der SPD Saarlouis für Peter Bohlen

„Er hat die ehrenamtliche Saarlouiser Jugendarbeit revolutioniert“, lobte...

Spende: 430 Euro für Förderverein Grundschule Vogelsang

430 Euro Spendensumme ist die stolze Bilanz der inzwischen sechsten...

Verkehrskonzept Vogelsang – SPD beantragt erste Maßnahmen zur Entschärfung

Als Ergebnis des Bürgerdialogs mit den AnwohnerInnen des Vogelsangs am 14....

NEWS SPD-SAAR.de
02.02.2017
SR-Saartalk: Anke zeigt, wie es geht!
weiterlesen
23.01.2017
Außerordentlicher Landesparteitag 2017
weiterlesen
facebook flickr YouTube twitter